Benutzername:       Passwort:      
Film & Fernsehen | 1953
Peter und der Wolf



Erstausstrahlung: Mi., 21.01.1953
21:00–21:35 Uhr
NWDR Fernsehen
Laufzeit (PAL):ca. 35′
Bild:4:3 in Schwarz/Weiß
Konservierung:Nicht erhalten, da Live-Sendung
Libretto: Сергей Прокофьев 1
Inszenierung: Walter Oehmichen
Fernseh-Regie: Hanns Farenburg
Puppenbau: Walter Oehmichen
Kostüme: Rose Oehmichen
Bühnenbild: Hugo Schmitt
Musik: Сергей Прокофьев
Musikal. Leitung: Fritz Lehmann
Musiker: Berliner Philharmonisches Orchester
Ton-Schnitt: Walter Schellemann
Kamera: Hans Sester
Hans Grack
Olrik Breckoff
Regie-Assistenz: Ruprecht Essberger
Aufnahmeleitung: Alfred Johst
Produktion: Nordwestdeutscher Rundfunk
Inhaltsangabe:
Nahe eines dunklen Waldes wohnt der kleine Peter gemeinsam mit seinem Großvater. Obwohl es ihm der Großvater verbietet, beschließt Peter gemeinsam mit seinem Freund dem kleinen Vogel, den Wolf zu fangen, der die ganze Umgebung in Angst und Schrecken versetzt und den die Jäger bisher noch nicht vor ihre Flinten haben bekommen können. Peter muss nicht lange suchen, denn auch der hungrige Wolf ist auf der Suche – nach Beute. So fällt ihm auch die Ente, mit der sich der kleine Vogel so gern streitet, zum Opfer.
Der kleine Peter aber klettert auf einen Baum und lässt ein Seil mit einer Schlinge herunter. Der kleine Vogel fliegt indessen Kreise um den Kopf des Wolfes und reizt diesen, bis er ihm blind vor Wut hinterher jagt … und dabei nicht bemerkt, dass Peter die Schlinge um seinen Schweif schließt. Der Wolf ist gefangen.
Da staunen die Jäger nicht schlecht und im Triumphzug wird der gefangene Wolf in den Zoo gebracht.

Informationen:
Die Sendung war für 20:30 Uhr vorgesehen, begann aber erst um 21:00 Uhr, wie der erhaltene Programmplan des Kameramannes Hans Grack und ein Kalendereintrag von Puppenspielerin Margot Schellemann übereinstimmend belegen. Demnach ging dem Spiel ein ca. 8 Minuten langes Interview, das Walter Oehmichen dem Moderator Hans-Peter Rieschel gab, voraus.

Figuren und Sprecher:
Erzähler2
Mathias Wiemann
Peter
(stumm)
Großvater
(stumm)
Vogel
(stumm)
Ente
(stumm)
Katze
(stumm)
Wolf
(stumm)
Jäger 1
(stumm)
Jäger 2
(stumm)
Papagei
(stumm)
Produktionsdaten:
20.01.1953: 10:52 Uhr Ensemble mit Zug nach Hamburg, nach Ankunft Aufbau Reisebühne
21.01.1953: 8 Uhr Probenbeginn, 21 Uhr Sendung
22.01.1953: Demontage Reisebühne, 22:22 Uhr Antritt Rückfahrt3


Peter wird von seinem Großvater gewarnt, den Garten nicht zu verlassen
[© Franz Peyker]

Peter und die Ente am Teich
[© Fotostudio Meile]

Der Großvater holt Peter vom Teich zurück in den Garten
[© unbekannt]
Bezüge zu anderen Produktionen:

Ältere und jüngere Verfilmungen dieses Stoffes
A) 1954: Peter und der Wolf
B) 1955: Peter und der Wolf
C) 1957: Peter und der Wolf
D) 1967: Peter und der Wolf

Ist die Verfilmung von

   1 die russische Originalfassung des musikalischen Märchens Петя и волк (Peter und der Wolf) von Сергей Сергеевич Прокофьев (gesprochen Sergei Sergejewitsch Prokofjew) entstand 1936 und erfuhr sehr bald darauf weltweite Verbreitung.
   2 keine Puppe, Stimme aus dem Off, trägt die vollständige sinfonische Dichtung inkl. Dialogen zwischen Figuren vor
   3 Diese Angaben konnten Margot Schellemanns Taschenkalender entnommen werden
Kontakt & Impressum

© 2003–2018 Matthias Böttger, Christoph Püngel
Alle Rechte vorbehalten. Die Kopierung, öffentliche Wiedergabe, Verbreitung oder sonstige kommerzielle Verwendung von Inhalten dieser Webpräsenz ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung unzulässig.
Dies gilt auch, wenn Inhalte nur teilweise verwendet oder in veränderter Form veröffentlicht werden.