Benutzername:       Passwort:      
Film & Fernsehen | 1987
Schlupp vom grünen Stern – Neue Abenteuer auf Terra



Erstausstrahlung: So., 27.11.1988
14:30–15:00 Uhr
Erstes Deutsches Fernsehen
Gesamtlaufzeit (PAL):113′24″
Bild:4:3 in Farbe
Konservierung:Umkehr-Film 16mm zzgl. Magnetfilm 16mm (reines Tonband)
Vollständig erhalten
Idee/ Konzeption: Josef »Sepp« Strubel frei entwickelt 1
nach Motiven von Ellis Kaut
Drehbuch: Josef »Sepp« Strubel
Regie: Josef »Sepp« Strubel
Puppenbau: Hannelore Marschall-Oehmichen
Kostüme: Christiana Seyfang
Ursel Döllgast
Entwürfe/ Figurinen: Brian Bagnall
Dietrich Lange
Bühnenbild: Helmut Gassner
Bühnenbild-Assistenz: Gertraut »Traudl« Vogler
Beleuchtung: Manfred Hahn
Rainer Sziegel
Puppenspieler: Margot Schellemann
Sylvia Witschel-Tobé
Gabriele Weger
Gertraut »Traudl« Vogler
Klaus Marschall
Gregor Schwank
Peter Scheerbaum
Sven Tömösy-Moussong
Musik: Wilhelm Schoeneis
Musikal. Leitung: Wilhelm Schoeneis
Musiker: Helmut Reinhart (1. Trompete)
Roland Englert (2. Trompete)
Lothar Uth (Tuba)
Josef Neidlinger (Posaune)
Josef Hierl (Klarinette)
Claus Weißerth (Schlagzeug)
Markus Bernhard (Schlagzeug)
Albert Oesterle (Trompete)
Werner Binder (Trompete)
Manfred Hartenstein (Fagott)
Eberhard Körner (Klarinette)
Gerhard Rehberger (Schlagzeug)
Wilhelm Schoeneis (Synthesizer)
Ton: Willi Krutzinna
Peter Reuter
Ton-Mischung: Elke Scheckel
Kamera: Horst Thürling
Eckhard Lübke
Filmschnitt: Margot Schellemann
Bildtechnik: Peter Pfortner
Regie-Assistenz: Margot Schellemann
Redaktion: Ingrid Götz
Produktionsleitung: Heinz Niemczik
Produktion: Hessischer Rundfunk
Inhaltsangabe:
Der fehlerhafte Schlupp wurde vernichtet – das glauben zumindest die Leute auf dem grünen Stern Balda 7/3. Nur Herr Ritschwumm weiß, dass er dies nicht über sein grünes Herz brachte, weil er zu der Überzeugung kam, dass der Schlupp eine Seele besitzt. Gut versteckt ruht der kleine Roboter seither abgeschaltet in einem Waldstück auf der Erde.
Eines Tages aber werden in diesem Teil des Waldes einige Bäume gefällt und das Sonnenlicht, das fortan ungehindert auf den Waldboden fallen kann, weckt den Schlupp aus seinem tiefen Schlummer. Die drei Holzfäller staunen nicht schlecht und erkennen sehr bald, welch nützlichen Helfer sie in dem Roboter haben.
Als die grünen Herren von Balda 7/3 mitbekommen, dass der Pannen-Roboter noch immer voll funktionstüchtig auf der Erde herumstreund, beschließen sie nochmal einen Baldanesen zu dessen Vernichtung zu entsenden. Da man Herrn Ritschwumm misstraut, schickt man den gnadenlosen Weltraumkiller Rrratakresch mit einer Zerschäumkanone.
Übel sieht es somit aus für den ahnungslosen Schlupp, der zwischenzeitlich den Holzfällern ausgebüchst und wieder beim Waisenjungen Beni ist. Gemeinsam helfen die beiden gerade dem unglücklichen Besitzer einer Schiffschaukel, für die sich die Jahrmarktbesucher nicht mehr interessieren, als der grüne Killer die Spur des Roboters aufnimmt. Aber auch der gute Herrn Ritschwumm, der heimlich mit zur Erde reiste, macht sich auf die Suche nach Schlupp und Beni um sie zu warnen.


Episodentitel (Erstausstrahlung - Laufzeit):
1. Folge: Schlupp erwacht (So., 27.11.1988 • 14:30–15:00 Uhr • 28′21″) 2
2. Folge: Sommerfest (So., 04.12.1988 • 14:30–15:00 Uhr • 28′21″) 3
3. Folge: Der Werbefilm (So., 11.12.1988 • 14:00–14:30 Uhr • 28′21″) 4
4. Folge: Bankraub (So., 18.12.1988 • 14:20–14:50 Uhr • 28′21″) 5
Figuren und Sprecher:
Erzähler6
Dieter Goertz
Herr Ritschwumm
Herbert Meyer
Herr Rrrrrrraks
Josef »Sepp« Strubel
Thilda Eichpichler, Benis Tante
Christel Peschke
Richard Eichpichler, Benis Onkel
Gerhard Jentsch
Schlossermeister Korbinian Schellenbaum
Horst Eisel
Benedikt 'Beni' Eichpichler
Eike Hagen Schweikhardt
Franz, der Holzfäller
Walter Schellemann
Hans, der Holzfäller
Peter Hanzel
Siggi, der Holzfäller
Hans Josef Eich
Dr. forst. Fritzl
Arno Bergler
Schlupp
Sven Nichulski
Bürgermeister
Helmut Graml
Herr Kicks7
Gregor Schwank
Herr Knallbumm8
Walter Schellemann
Herr Schrumm9
Ulrich Heimerdinger
Herr Puschsch10
Peter Schmidt-Pavloff
Herr Knister, liebevoll »Knisterchen« genannt11
Dr. Erich Ziemann
Rrratakresch, der Weltraumkiller
Sepp Wäsche
Kuh 1
Willi Krutzinna
Kuh 2
Peter Reuter
Kuh 3
Josef »Sepp« Strubel
Kälbchen
Herbert Meyer
Anna Swoboda
Silke Merkel
Besitzer des Karussells
Sven Nichulski
Herr Swoboda, Annas Vater
Hanns-Joachim Marschall
Kind 1 (Markus)
Silke Schindler
Kind 2
Susanne Ulbrich
Kind 3 (Nina)
Sandra Mayershofer
WeRaZeFu-Besitzer
Peter Schmidt-Pavloff
»Schränki«, ein Ganove
Josef »Sepp« Strubel
»Krawatte«, ein Ganove
Peter Schmidt-Pavloff
Jimmy Quassel, ein Werbemensch
Ernst H. Hilbich
Weißkittel (ein Hesse)
Josef »Sepp« Strubel
Evi Lattenzahn
Anina Michalski
Ton-Assistent
Kameramann Ekki
Horst Thürling
Beleuchter 1
Dolly-Fahrer
Beleuchter 2
Bühnentechniker Horst
Klaus Marschall
Requisiteurin
Sylvia Moissi
Tontechniker
Peter Reuter
Keyboarderin
(stumm)
1. Polizist (Meier)
Hanns-Joachim Marschall
2. Polizist
Ulrich Heimerdinger
Hygienebeauftragte 1
Margot Schellemann
Raumpflegerin 2
Sylvia Tobé
Reinemachefrau 3
Margot Schellemann
Putzfrau 4
Gabriele Weger
Putze 5
Gertraut »Traudl« Vogler
Frau am Fenster
Margot Schellemann
Nachrichtensprecher12
Hans Josef Eich
Produktionsdaten:
05.05.1987: Musikaufnahmen
25.05.–17.07.1987: Dreharbeiten in Augsburg
11.–16.05. + 10.–16.07.1987: Filmschnitt in Neusäß
17.+18.09.1987: Nach-Dreh in Wiesbaden
26.08.–19.09. + 24.–26.09. + 05.–17.10. + 26.10.–07.10.1987: Filmschnitt in Neusäß
16.+17.11.1987: Musikaufnahmen
08.–11.12.1987: Geräuschaufnahmen in Frankfurt
25.–29.01.1988: Mischung in Frankfurt


Schlupp wurde von einigen Holzfällern aus seinem tiefen Schlummer geweckt und macht sich gleich nützlich.
[© Fotostudio Meile]

Schlupps Erwachen ist auf Balda 7/3 nicht unbemerkt geblieben. Die grünen Herren sind aufgebracht, denn Herr Ritschwumm muss sie über die Vernichtung des Schlupps belogen haben.
[© Fotostudio Meile]

Die grünen Herren entsenden diesmal ihren berühmtesten Killer zur Erde
[© Hessischer Rundfunk, Screenshot]

Schlupp tanzt mit den Kühen auf einer Wiese.
[© Fotostudio Meile]

Schlupp und Beni wollen Anna Swoboda und ihrem Vater helfen, das Geschäft mit der alten Schiffschaukel auf dem Jahrmarkt anzukurbeln.
[© Fotostudio Meile]

Weltraumkiller Rrratakresch, genannt »Der Gnadenlose« sucht nach dem Schlupp
[© Hessischer Rundfunk, Screenshot]

Werbefachmann Jimmy Quassel holt Schlupp ab. Er soll in einem Werbefilm mitspielen.
[© Fotostudio Meile]

Herr Ritschwumm hat sich zur Erde begeben, um den Schlupp vor Rrratakresch zu schützen.
[© Fotostudio Meile]

Im Filmatelier sorgt Schlupp für einigen Wirbel.
[© Fotostudio Meile]

In einer Drehpause entführen die beiden Gauner Krawatte (r.) und Schränki den Roboter, um ihn für ihre eigenen Zwecke zu missbrauchen.
[© Fotostudio Meile]

Herr Ritschwumm bittet Beni um Hilfe bei der Suche nach dem Schlupp.
[© Hessischer Rundfunk, Screenshot]

Krawatte und Schränki haben sich in einem Bürogebäude einschließen lassen und brechen mit Schlupps Hilfe durch den Etagenboden in den Tresor einer Bank ein.
[© Hessischer Rundfunk, Screenshot]

Nachdem das Abenteuer überstanden ist, beschließt Herr Ritschwumm auf der Erde zu bleiben – bei Beni und Schlupp. Gemeinsam bauen die drei einen Schiffschaukelschlupp für Anna.
[© Fotostudio Meile]
Bezüge zu anderen Produktionen:

Ist die Fortsetzung von

Allgemeiner/ Informativer Bezug zu einer Fernsehproduktion
A) 1990: Buntes aus der Augsburger Puppenkiste
B) 2013: Jim Knopf, Urmel und Co. – Das Beste aus 60 Jahren Augsburger Puppenkiste

   1 Aufgrund der positiven Resonanz des Publikums auf die ersten vier Teile und seiner eigenen Liebe zu der Geschichte, wollte Sepp Strubel die Serie gern fortsetzen. Ein zweites Buch, das am offenen Ende des ersten ansetzte, war jedoch nicht im Handel, und von Autorin Ellis Kaut musste Strubel erfahren, dass sie auch keines plante.
Mit Zustimunng der Autorin begann Strubel daher selbst mit der Entwicklung einer Fortsetzung für das Fernsehen (die Geschichte ist bis heute nicht als Buch erhältlich). Kaut beschränkte sich darauf, Entstandenes abzusegnen oder abzulehnen. Letzteres geschah nach ihrer eigenen Aussage jedoch nur sehr selten, da ihr die Ideen für die neuen Erlebnisse des Schlupp meist sehr gut gefielen.

   2 WH. 28.11.1988 ab 16:45 Uhr
   3 WH. 05.12.1988 ab 16:45 Uhr
   4 WH. 12.12.1988 ab 16:45 Uhr
   5 WH. 19.12.1988 ab 16:45 Uhr
   6 nur Stimme
   7 trägt einen Stern mit Kreis auf der Brust
   8 trägt ein Rechteck mit Punkt auf der Brust
   9 trägt vier ineinander verschachtelte Kreise auf der Brust
   10 trägt ein schwarzes Dreieck auf der Brust
   11 trägt eine Spirale auf der Brust
   12 nur Stimme
Kontakt & Impressum

© 2003–2017 Matthias Böttger, Christoph Püngel
Alle Rechte vorbehalten. Die Kopierung, öffentliche Wiedergabe, Verbreitung oder sonstige kommerzielle Verwendung von Inhalten dieser Webpräsenz ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung unzulässig.
Dies gilt auch, wenn Inhalte nur teilweise verwendet oder in veränderter Form veröffentlicht werden.