Benutzername:       Passwort:      
Hörspiel | 2016
Dornröschen

Gesamtlaufzeit:01:16:42
Ton:stereo
Bearbeitung: Armin Mayershofer
Regie: Armin Mayershofer (Theater)
Fred Steinbach (Hörspiel)
Musik: Martin Stefaniak
Ton-Mischung: Traumraum Studio
Produzent: Fred Steinbach
Produktion: KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH
Inhaltsangabe:
Anlässlich der Geburt ihrer Tochter geben König und Königin ein großes Fest. Geladen werden sollen auch dreizehn Feen, die dem Kind alle guten Eigenschaften in die Wiege legen können. Da der König nur zwölf goldene Teller besitzt, wird jedoch beschlossen, die 13. nicht einzuladen. Diese gelangt dennoch ins Schloss und wünscht der kleinen Prinzessin Röschen den Tod. Die zwölfte Fee kann den Fluch nicht aufheben, vermag ihn aber umzuwandeln. In einen hundertjährigen Schlaf soll die Königstochter fallen, wenn sie sich an ihrem fünfzehnten Geburtstag an einer Spindel sticht. Der König verbannt also alle Spindeln aus dem Land, eine aber ist vergessen worden, und so erfüllt sich der Fluch und das ganze Schloss fällt in tiefen Schlaf …


Figuren und Sprecher:
Erzählerin
Martina Gedeck
König
Dieter Goertz
Koch
Peter Pius Irl
Diener
Klaus Marschall
Küchenjunge
Christoph Woithon
Krax, der Rabe
Martin Stefaniak
Königin
Ariane Roggen
Die 1. Fee (Wahrheit)
Christel Peschke
Die 2. Fee (Glauben)
Katja Rausch
Die 3. Fee (Liebe)
Die 4. Fee (Tugend)
Gabriele Grund
Die 5. Fee (Weisheit)
Die 6. Fee (Glück)
Die 7. Fee (Schönheit)
Eva Maria Keller
Die 8. Fee (Reichtum)
Die 9. Fee (Jugend)
Die 10. Fee (Treue)
Die 11. Fee (Demut)
Renate Schneider
Die 12. Fee
Eva Maria Keller
Die 13. Fee
Christel Peschke
Dornröschen
Gabriele Grund
Kunibert
Arno Bergler
Prinz
Gerd Meyer
Esel des Kunibert
Stefan Schmieder
Schneeflöckchen, das Pferd des Prinzen
Holzfäller
Stefan Schmieder
Bezüge zu anderen Produktionen:

Hörspielumsetzung der Theaterinszenierung(en)
Kontakt & Impressum

© 2003–2018 Matthias Böttger, Christoph Püngel
Alle Rechte vorbehalten. Die Kopierung, öffentliche Wiedergabe, Verbreitung oder sonstige kommerzielle Verwendung von Inhalten dieser Webpräsenz ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung unzulässig.
Dies gilt auch, wenn Inhalte nur teilweise verwendet oder in veränderter Form veröffentlicht werden.